FANDOM


Beth Grant ist eine US-amerikanische Schauspielerin, die durch ihre Rolle in No Country for Old Men und The Artist bekannt wurde.

BiografieBearbeiten

Grant ist seit Ende der 1980er Jahre in vielen amerikanischen Spielfilmen und Fernsehserien zu sehen gewesen. Dabei handelte es sich meist um Nebenrollen.

Bekannte Spielfilme mit Grants Beteiligung sind: Rain Man (1988), Flatliners (1990), Speed (1994), die Verfilmung von John Grishams Die Jury (1996), der Kriegsfilm Pearl Harbor und Richard Kellys Science Fiction-Charakterstudie Donnie Darko (2001), in welcher sie die erzkonservative High-School-Lehrerin Kitty Farmer spielte. Auch bei den Spielfilmen Stark – The Dark Half von George A. Romero, Chucky 2 – Die Mörderpuppe ist wieder da und Little Miss Sunshine wirkte Beth Grant mit.

Grant trat in vielen beliebten US-amerikanischen Fernsehserien auf. Dazu gehören: Friends, Pretender, CSI, Six Feet Under – Gestorben wird immer, Everwood, Angel, Criminal Minds, Malcolm mittendrin, Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI, Sabrina – total verhext! und Dexter.

Beth Grant ist mit dem US-amerikanischen Schauspieler Michael Chieffo verheiratet.

Criminal MindsBearbeiten

Grant porträtierte die Serienmörderin und Entführerin Anita Roycewood in Hoffen und Bangen.

LinksBearbeiten

  • Für eine vollständige und aktualisierte Filmografie, siehe hier.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki