FANDOM


Detective Cal McGee ist ein erwähnenswerter Charakter, der in Dreiundsechzig auftrat.

HintergrundBearbeiten

Es ist wenig über McGees Privatleben bekannt, außer, dass er an einer obsessiven Zwangsstörung leidet und ein Polizeibeamter der Abteilung in Kansas City war, jedoch später aus einem unbekannten Grund starb. Er trat in die Fußstapfen seines Vaters und stieg bis zum Rang des Detectives auf, jedoch wurde er von seinem Vorgesetzten, Captain Al Wright, der einst der Partner seines Vaters im Außendienst war und laut McGees eigener Aussage der einzige Grund sei, dass er noch bei der Polzei ist, dazu beauftragt, nach den Bewohnern der Slums von Kansas City zu schauen. Da er Notizen über jeden Anwohner der Slums, darunter vor allem Obdachlose, Prostituierte und Junkies, machte, fiel ihm auf, dass nach und nach insgesamt 63 dieser auf mysteriöse Weise verschwanden. Da angenommen wurde, dass dieses Abnehmen der Bewohner der Slums aufgrund der guten Arbeit von McGee zustande kam, wurde er für seine Arbeit ausgezeichnet. Einige Zeit danach schickte ihm jemand einen Drohbrief, in dem behauptet wurde, dass er die Lorbeeren für die Arbeit eines anderen einsammelte. Da er ein gewisses Muster hinter dem Verschwinden der Slumbewohner entdeckte, machte er sich persönlich auf den Weg zum BAU-Hauptquartier in Quantico, Virginia.

HandlungBearbeiten

Dort wendet er sich an JJ, die zunächst wegen seiner Theorie zögert, die Sache jedoch ernst nimmt, als sie die Zahl der angeblich Vermissten hört, und geht persönlich mit dem Detective zum Rest der BAU. Er übergibt dem Team seine gesammelten Notizen über die Personen, Garcia findet jedoch heraus, dass keine davon als vermisst gemeldet ist. Trotzdem begleiten Hotch und JJ McGee nach Kansas City, wo sie die Übernahme des Falls mit Captain Wright diskutieren, der weiterhin nicht an ein Verbrechen glaubt und denkt, dass das Verschwinden der 63 Menschen purer Zufall ist. Da die BAU offiziell angefordert werden muss, um einen Fall übernehmen zu dürfen, außer der Fall ist staatenübergreifend, waren ihnen weiterhin die Hände gebunden. Als JJ entdeckt, dass der Drohbrief, der an McGee gesendet wurde, aus Kansas City, Missouri abgeschickt wurde, was sich auf der anderen Seite des Flusses, somit aber auch in einem anderen US-Bundesstaat befindet, kann die BAU den Fall annehmen und der Rest des Teams wurde nachgeflogen. McGee hilft der BAU im weiteren Verlauf bei der Befragung möglicher Verdächtiger auf den Straßen des Slums. Gerade als die Befragungen drohen, im Sand zu verlaufen, macht das Team um Agent Gideon einen Van aus, der von einem Mann namens Steven Foster gefahren wird. Als sie ihn befragen wollen, versucht er zu fliehen, wird jedoch von Agent Morgan gestoppt. Nach einer Befragung durch McGee und Hotch gibt Foster die Adresse und den Namen des Täters an die beiden weiter. Nach der erfolgreichen Rettung des letzten Opfers von Holcombe wird McGee von Hotch und weiteren Agents sachlich, aber anerkennend beglückwünscht.

AuftritteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki