FANDOM


Lasst mich meine Arbeit machen!

Charles Holcombe war ein Serienmörder, der in der zweiten Staffel von Criminal Minds auftrat.

HintergrundBearbeiten

Als Holcombes Vater im vorigen Jahr starb, erbte er die Fleischfabrik der Familie und einen wesentlichen Geldbetrag. Er fing aus unbekannten Gründen mit dem Töten an. Er hatte einen unterwürfigen Komplizen namens Steven Foster, den er persönlich kannte, da die Familie Foster für seine arbeitet. Steven nahm potenzielle Opfer mit und brachte sie Charles. Holcombe postierte diese in der Fleischfabrik, folterte sie mental und physisch, indem er ihnen erlaubte, den Ausgang aus der Fabrik zu finden, diesen Weg jedoch mit Fallen und Hindernissen präparierte, und tötete sie daraufhin.

HandlungBearbeiten

Charles Holcombe2.jpg

Holcombe in voller Montur

Du wirst mich anbetteln, du Hure, so wie die anderen!

Nachdem er 64 Opfer getötet hat, wobei das letzte ein (wahrscheinlich) Obdachloser namens Nate war, dessen Mord er filmte, ließ sich Holcombe von Foster eine Prostituierte namens Maggie bringen, die er im Verlauf der Episode folterte: Nach den Instruktionen von Holcombe via Mikrofon ließ er sie mehrere schwere Stahltüren öffnen, hinter einer dieser befand siech ein Raum voller Scherben. Maggie kämpft sich den Weg durch das Glasscherbenbad, wird aber im weiteren Verlauf durch weitere Fallen überrascht: mehrere Sackgassen, ein Doberman, der auf sie losging und Betäubung durch Gas. Sie war trotz dieser Qualen kurz davor, entfliehen zu können, aber scheiterte in letzter Minute, da sie abermals von einem Gas bewusstlos wurde. Holcombe nahm sie mit in den Operationsraum, wo er plante, sie zu ermorden, jedoch wurde er von Hotch, Prentiss, Morgan und einem SWAT Team unterbrochen, die die Fabrik stürmen, denen es möglich war, den Unsub zu finden, da Foster die Identität von Holcombe preisgab. Als er sein Metzgermesser erhob und dabei „Lasst mich meine Arbeit machen!“ schrie, wurde er von Hotch, Prentiss und Morgan erschossen. Maggie verlangte, sein Gesicht zu sehen, was Morgan dazu veranlasste, den Mundschutz von Holcombe zu entfernen, wodurch sein blutiges Gesicht enthüllt wurde. Sie schaute ihm ins Gesicht und sagte „Ich hab gewonnen!“, kurz bevor er aufgrund seiner Wunden langsam ausblutete und verstarb.

ProfilBearbeiten

Dieser Mann ist ein Reinlichkeitsfanatiker. Er sorgt für Sauberkeit, korrigiert, was in der Welt falsch läuft. Sein Verhalten ist rein rational und weil er weiß, dass Töten falsch ist, glaubt er wirklich, der Welt einen großen Dienst zu erweisen. Letzendlich wird dieser Tätertyp zum Einzelgänger. Es wird nicht allzu viele geben, die ihn ertragen können. Falls er überhaupt eine Beziehung hat, wird ihm die Person nicht ebenbürtig sein. Es wird jemand sein, der sich unterordnet. Er wird pingelig sein und zu einem zwanghaften Verhalten neigen. Und er wird eine überwältigende Empörung für die Dinge empfinden, die er als falsch verurteilt. Er wird nie begreifen, warum jemand anders tickt als er. Detective McGee hat vor einem Jahr das erste Verschwinden bemerkt, vermutlich hatte der Täter zu der Zeit einen Stressauslöser: Den Tod eines Familienmitglieds oder einer Person, die Kontrolle über in ausgeübt hat. Derzeit hat niemand Kontrolle über ihn. Vermutlich arbeitet er im Augenblick nicht. Nach so vielen Opfern und all dem Stress würde ihm ein Job nicht genug Zeit lassen, um seiner wahren Berufung nachzugehen: Ein Raubtier sein. Eine Tötungsmaschine. Mehr ist diesem Mann nicht mehr wichtig.

Modus OperandiBearbeiten

Nachdem Steven ihm seine Opfer gebracht hat, der sie mit einem Van aufsammelte, wobei er eine einfache List anwand, indem er sich beispielsweise als Sozialarbeiter ausgibt, würde Charles sie indirekt sowohl mental als auch körperlich foltern, indem er sie in dem Kellergeschoss der 40.000 m² großen Fleischfabrik festhält und ihnen nur ein paar Stunden Zeit gibt, den Weg nach draußen zu finden. Das Verlies war voll von Fallen, wie Glasscherben und Sackgassen) und Gas. Ein Doberman wurde zudem verwendet, um die Gefangenen am Laufen zu halten. Wenn sie es in der Zeit nicht nach drauße schafften (wahrscheinlich tat dies keiner seiener Opfer), würde Charles sie mit Gas betäuben, sie an einen verchromten Stahltisch binden, sie lebendig schlachten, den Mord aufnehmen und das Video benutzen, um folgende Opfer zu quälen. Charles behielt die Schuhe seiner Opfer, wahrscheinlich als eine Art Trophäe, und positionierte diese nahe eines Ausgangs der Fleischfabrik.

Bekannte OpferBearbeiten

  • Unspezifizierte Daten von 2006 bis 2007: Wenigstens 63 Opfer getötet. Die genannten beinhalten:
    • Victor Arkwright
    • Roger B. (kompletter Nachname unenthüllt)
    • Miles Cye
    • Jane Daughterly
    • Daryl Espenson
    • Doreen Gorbold
    • Marcy Hackett
    • Kimberly Harmond
    • Dillion Jeffers
    • Naomi Keegen
    • Clint Lesser
    • Bailey Mathews
    • Dean Maxby
    • Oriah Odell
    • Jonathan O'Neil
    • Carl Padmore
    • Travis Phung
    • Henry Quincy
    • Tina Radley
    • Shirley Sangster
    • Mindy Spano
    • Todd Starks
    • Jorge Suárez
    • Tad Underhill
    • Ross Valenta
    • Robin Waller
    • Ben Wolcott
    • Kevin Zanetti
  • 2007:
    • 7.-8. Mai: Nate (wahrscheinlich ein Obdachloser)
    • 8.-9. Mai: Maggie (eine Prostituierte; versucht)

NotizenBearbeiten

  • In der Eröffnungsszene pfeift Holcombe „Johanna“ aus Sweeney Todd. Sowohl Sweeney Todd als auch Holcombe töten, um das „Ungeziefer der Welt“ zu entfernen, wie es Todd ausdrückt, obwohl Holcombes Ziel eigentliches ein anderes ist.

AuftritteBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki