FANDOM



Karl Arnold, Sr., auch bekannt als Der Fuchs, ist ein Serien- und Familienmörder, der erstmals in Staffel 1 von Criminal Minds auftrat.

HintergrundBearbeiten

Arnold arbeitete als Familienpsychologe. In „Der Fuchs“ wurde enthüllt, dass er von seinem Vater (wahrscheinlich sexuell) missbraucht und belästigt wurde und mit der Zeit einen Selbsthass entwickelte. An einem Punkt in seinem Leben heiratete er eine Frau namens Fay, mit der er zwei Kinder hatte, Karl Jr. und Sarah. Er war sehr kontrollsüchtig, grenzend an einen obsessiven Zwang, was zur Scheidung ca. fünf Jahre vor „Hölle privat“ führte, wobei Fay das volle Sorgerecht für die Kinder erhielt. Nach diesem Ereignis nachm sich Arnold einige Zeit frei, wurde richtungslos und began, stark zu trinken. Vor „Hölle privat“ drang er in die Häuser der Familien ein, die er in psychologischer Behandlung hatte, nahm sie als Geiseln und spielte den Vater, bevor er alle Mitglieder tötete.

Hölle privatBearbeiten

Nachdem Arnold acht Familien umgebracht hat wird die BAU für die Ermittlung in dem Fall angefordert, zu diesem Zeitpunkt sind sie jedoch davon ausgegangen, dass sie die Morde an nur zwei Familien untersuchten, den Millers und den Crawfords, da die restlichen Familienmorde anscheinend nicht zusammenhängend waren. Als sie ihn ausfindig gemacht haben folgen Morgan und Gideon ihm in den Keller des Hauses der Familie Dunkens, wo er das Baby der Dunkens als Druckmittel benutzte. Arnold übergab das Baby schließlich, indem er es in Gideons Richtung warf, bevor er versuchte zu fliehen, wobei er jedoch von Morgan gestoppt wurde, der ein Experte in Martial Arts ist, einen schwarzen Gurt im Judo besitzt und ihm damit droht, ihm sein Genick zu brechen, wenn er sich überhaupt nur bewege. Während des Verhör im BAU-Hauptqurtier brachte das Team ihn dazu, zu gestehen, indem sie die Orte zweier Tatortfotos auf einer Tafel vertauschten. Da Arnold es nicht ausstehen konnte, wenn etwas nicht in Reihe und Glied war, bekam er einen Wutanfall, wobei er versehntlich gestand und eine detailliertes Wissen bezüglich der Morde preisgab. Als Hotch sein Büro durchsuchte fand er dort eine Box mit acht Eheringen, darunter auch die der Miller und Crawford Familien.

Der FuchsBearbeiten

Laut Arnold wuchs eine Fangemeinde bezüglich seiner Person heran, nachdem die Morde öffentlich wurden; einige Fans gingen laut ihm auch so weit, dass sie eine Website für ihn erstellten. In der Episode Der Fuchs ist eine Amokläuferin in Hampton, Virginia aktiv, die es auf komplette Familien abgesehen hat. Hotch und Prentiss befragen Arnold im Red Onion Staatsgefängnis, wo er ihnen bei den Ermitlungen assistiert, nachdem er Umschläge mit Zeitungsauschnitte bezüglich der neuen Morde, die anscheinend vom Täter per Post geschickt wurden. Während er sich die Fotos anschaut, spricht er Prentiss auf unangebrachte Weise an, was Hotch davon überzeugt, dass Prentiss die Befragung allein durchführen soll, wobei sie voll in der Rolle aufgeht und mit Arnold „flirtet“, um Informationen zu erhalten. Am Ende der Episode enthüllt Arnold, dass einer dieser Umschläge einen Zeitungsausschnitt über George Foyets Attacke auf Hotch enthielt und mit seiner Signatur, dem Auge der Vorsehung, unterschrieben wurde, was seine Rückkehr ankündigt. ALs Hotch den Befragungsraum verlässt, lacht Arnold mit großer Freude über dessen Verzweiflung.

ProfilBearbeiten

Modus OperandiBearbeiten

Bekannte OpferBearbeiten

  • Unspezifizierte Daten:
    • Drei unbenannte Männer oder Familien[1], getötet vor Hölle privat
    • Familie Kegan
    • Familie Ness
    • Familie Linford
  • 2005:
    • Oktober: Familie Miller
      • Der unbenannte Stiefvater
      • Reese Miller (Mutter)
      • Ty Miller (Sohn)
      • Reeses unbenannte Tochter
    • 04. November: Familie Crawford
      • Christopher Crawford (Vater)
      • Allison Crawford (Mutter)
      • Sam Crawford (Sohn)
      • Emily Crawford (Tochter)
    • 09. November: Die Attacke im Haus der Dunkens:
      • Familie Dunken (beabsichtigt)
        • Harry Dunken (Vater)
        • Robin Dunken (Mutter)
        • Jackie Dunken (Tochter)
        • Der unbenannte Säugling (kurz als Geisel gehalten, daraufhin heftig in Gideons Richtung geworfen, er wurde aber sicher aufgefangen)
      • Derek Morgan (versucht zu erstechen)

AuftritteBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Karl war im Besitz von acht Ringen, fünf von diesen waren sicher von den benannten Familien, die er tötete. Jedoch war es höchst diskutabel, ob die drei verbleibenden Ringe von den einzelnen Opfern (die Väter der Familien) oder von den Familien, wie bei seinen herkömmlichen Opfern, da in „Der Fuchs“ behauptet wurde, dass Familienmörder mit einzelnen Opfern beginnen und dann erst zu ganzen Familien übergehen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki