FANDOM



Mr. Conrad war der imaginäre Komplize des Serienmörders Adam Rain, der in Die letzte Vorstellung auftrat.

HandlungBearbeiten

Es ist nicht viel über Mr. Conrad bekannt, da er eine Marionette mit keinem wirklichen Hintergrund ist (wer ihn gebaut hat und wann er gebaut wurde bleibt in der Episode unenthüllt). Jedoch ist bekannt, dass er Adams einziger Freund wurde, nachdem dieser aus dem Koma erwacht ist, in dem seit einem schweren Autounfall vor einem Jahr lag, und ihn von den Serienmorden überzeugte und ihn immer wieder dazu aufmuntert, weiter zu machen. Durch die Episode hinweg wird trotz seiner extrem kleinen Statur angenommen, dass er eine echte Person ist, die Adam bei seinen Taten hilft. Die Tatsache, dass Adam der einzige ist, mit dem Mr. Conrad spricht und umgekehrt sowie die Tatsache, dass seine Opfer nur auf Adam achten, obwohl auch Mr. Conrad im Raum ist, kann als Hinweis angesehen werden. Er nimmt auch in der Aufführung von Der Raubüberfall teil, in dem er den Räuber porträtiert, der Adams Vater Alex tötete. Der BAU gelingt es gegen Ende der Episode, das Stück zu unterbrechen, womit sie Adam und auch dem Publikum klarmachen, dass Mr. Conrad nur eine Marionette ist und dies auch die ganze Zeit war.

AuftritteBearbeiten

GalerieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki